Home Profil Leistungen Referenzen Tipps Knigge Links Impressum

Steuern sparen


Seit 1.Januar 2009 gilt ein doppelter Steuerbonus

Modernisieren und zugleich Steuern sparen

Handwerkerrechnung steuerlich absetzbar

Wer den Dachdecker ruft, sollte die Rechnung sorgsam aufbewahren, denn sie ist bares Geld wert! Möglich wird dies durch einen Steuerbonus auf Handwerkerleistungen.


Laut Gesetz gibt es den Steuerbonus auf Handwerkerleistungen, die für die Modernisierung, Sanierung oder Renovierung nötig sind. Dazu gehören zum Beispiel die Arbeiten an Innen- und Außenwänden, am Dach, an der Fassade, die Reparatur oder der Austausch von Fenstern und Türen, aber auch das Arbeiten an Heizungs-, Gas- und Wasserinstallationen oder die Modernisierung des Badezimmers.


Zu beachten ist: Materialkosten können nicht abgesetzt werden, sondern nur Lohn- und Anfahrtskosten sowie die anteilige Mehrwertsteuer. Maximal können Privathaushalte jährlich Handwerkerleistungen bis 6.000 Euro steuerfrei geltend machen. Das Finanzamt schreibt bis zu 1200 Euro (also immerhin 20 Prozent von 6.000 Euro) pro Jahr im Steuerbescheid gut, Voraussetzung für den Steuerbonus ist die Vorlage der Rechnung: Sie sollte gut aufbewahrt werden, weil sie als Nachweis für das Finanzamt dient. Material- und Lohnkosten müssen auf der Rechnung getrennt ausgewiesen werden.


Zusätzlich verlangt das Finanzamt einen Überweisungsbeleg oder Kontoauszug. So soll nachgewiesen werden, dass die Kosten auch tatsächlich entstanden sind und keine gefälschte Rechnung genutzt wird, um den Steuerbonus zu erhalten.